Alle Artikel in: Samstag

NOL BEELDHOUWER (VSOF24)

Während des gesamten Festivals! NOL BEELDHOUER – Skulpturen von Arno Kuppens (NL) Arno Kuppens lebt und arbeitet in Baarle-Nassau, genau auf der Grenze zwischen den Niederlanden und Belgien. In beiden Ländern stellt er seit 2004 seine beeindruckenden Skulpturen aus. Das künstlerische Schaffen von Arno Kuppens entsteht aus einem Schmelztiegel von Handwerk und Design. Er lässt sich von der Natur inspirieren, übersetzt er seine Eindrücke instinktiv in Bildfragmente, die er abwechselnd mit Stein und Polyester ausarbeitet. Seine Skulpturen faszini durch eine Spannung aus harten, scharfen Linien, die auf den ersten Blick im Kontrast zu runden, weichen Formen stehen. Das Gesamtbild entfaltet seine faszinierende Wirkung durch das Durchscheinen einer archetypischen Gestalt.   arno kuppens instagram: arnokuppens facebook: ArnoKuppensBeeldhouwer  

NEBBIA | TOGANDER | MATTREY | PARKINS (VSOF24)

17.08.24 | SA | 17:30 Uhr NEBBIA | TOGANDER | MATTREY | PARKINS (ARG/D, SWE/ARG, US/IE, US/D) Camila Nebbia (saxophone) Barbara Togander (vocals) Joanna Mattrey (viola) Andrea Parkins (accordion, amplified objects, laptop, elec) Vier autonome Klangforscherinnen sorgten bei Ihrem Auftritt auf dem artacts festival in St. Johann (AU) im Ensemble für konzentrierte Begeisterung und sind nun auf dem visual sound oudoor festival zu erleben. Gemeinsam erkunden sie in ihrer Musik abstrakte Texturen freier improvisierter Musik. Dabei loten sie ein breites Spektrum an Dynamiken, von minimal und ätherisch bis hin zu frenetischem, dunklem Expressionismus aus. Eine wundervolle Hörmusik … Camila Nebbia, geboren in Buenos Aires, wohnhaft in Berlin, ist Saxophonistin, Komponistin, Improvisatorin, bildende Künstlerin, Kuratorin und Pädagogin in einem. Die multidisziplinäre Künstlerin baut ihre Sounds auf archaischen Erinnerungen auf, zerstört selbige jedoch lustvoll im nächsten Moment. Nebbia hat mit zahllosen internationalen Künstler:innen gearbeitet, darunter etwa auch mit Susana Santos Silva, Michael Formanek, Elsa Bergman… Die schwedische Vokalkünstlerin Barbara Togander studierte Bass in Argentinien, wandte sich schon früh der freien und improvisierten Musik zu. Seither experimentiert und …

BUZZZ! mit BART MARIS (VSOF24)

17.08.24 | SA | 15:00 Uhr BUZZZ! KOSTENFREIER WORKSHOP MIT BART MARIS (NL) Der belgische Trompetenmeister BART MARIS ist bekannt für seine fantastische Sammlung von Blasinstrumenten. Groß und Klein sind eingeladen, BUZZZ! … die Lippen zu spannen und nochmals … Buzzz! … Töne, Klänge, Melodien in allen Höhen und Längen hervorzubringen. Aus dem Experimentieren heraus entwickeln die Teilnehmer*innen ein gestisch dirigiertes Blaskonzert. Jeder ist eingeladen, du brauchst keine Vorkenntnisse. BUZZZ! kann jede/r.    

WITTBRODT | GOTTSCHALK | CAJADO (VSOF24)

17.08.24 | SA | 18:40 Uhr WITTBRODT | GOTTSCHALK | CAJADO (D, BRA) Emily Wittbrodt (clo) | Gunda Gottschalk (viola) | Vinicius Cajado (db) Emily Wittbrodt ist eine Cellistin, Improvisatorin und Komponistin aus Köln. Nach ihrem Cellostudium in Essen, Helsinki, Florenz und Köln liegt Wittbrodts Arbeitsschwerpunkt auf experimenteller improvisierter Musik und interdisziplinären Werken. Sie ist aktiver Teil der Avantgarde-Musikszene u.a. in der Großformation The Dorf, im Improvisationsquartett Hilde, im Duo Ludwig Wittbrodt, im Trio Ephemeral Fragments oder in Jan Klares aktuellem Sextett Kind. Gunda Gottschalk aus Wuppertal spielt improvisierte und zeitgenössische Musik und bringt ihre Klangarbeit in Verbindung mit Tanz, Theater, Film, Komposition, Bildender Kunst und Literatur. Sie musizierte u.a. in Kowalds Ort-Ensemble, spielt in Gruppen wie dem Global Village Ensemble oder Partita Radicale, ist europaweit auf Festivals für zeitgenössische und improvisierte Musik vertreten und gastiert regelmäßig u.a. auf dem Avantgarde Festival visions in New York. In Wuppertal und NRW belebt sie die Szene durch freie Projekte, wie die Reihe soundtrips NRW, oder das Future Now Festival.   Der Kontrabassist Vinicus Cajado stammt aus São …

SPINIFEX (VSOF24)

17.08.24 | SA | 21:00 Uhr SPINIFEX (NL, USA, POR) Tobias Klein (alto sax, artistic direction) Bart Maris (trumpet) John Dikeman (tenor sax) Jasper Stadhouders (guitar) Gonçalo Almeida (bass) Philipp Moser (drums) Spinifex, die in Amsterdam ansässige Band, die nach einer zähen australischen Grasart benannt ist, mag auf den ersten Blick wie eine Verschmelzung von Free Jazz, Punkrock und anderen typisch westlichen zeitgenössischen Stilen wirken. Doch unter der Oberfläche entdeckt der Zuhörer uralte zyklische Rhythmen aus türkischen und indischen Musikkulturen. Die Gruppe setzt sich aus einer Reihe von außergewöhnlichen Musikern zusammen, von denen jeder für seinen unverwechselbaren Beitrag zur europäischen improvisierten Musikszene bekannt ist. Der Schlagzeuger und Astrophysiker Philipp Moser hat sich durch seine Arbeit mit der niederländischen Progressive-Metal-Band Cilice einen Namen gemacht, während der Gitarrist Jasper Stadhouders in den Underground-Musikszenen von Amsterdam und Berlin den Ton angibt. Der portugiesische, in Rotterdam lebende Bassist Gonçalo Almeida stellt seine Vielseitigkeit unter Beweis, indem er mühelos zwischen einem schön abgerundeten Sound und schweren elektrischen Verzerrungen wechselt. Der Tenorsaxophonist John Dikeman hat das Publikum mit seinen Auftritten an …

M-OO (VSOF24)

17.08.24 | SA | 19:40 Uhr M-OO (D) Oona Kastner (voc, lap, keys) | Marvin Blamberg (dr) broken songs from a planet of agony altes liedgut dekonstruiert, skelettiert, filetiert, filtriert, destilliert, gedehnt und verzerrt. in echtzeit. klanglandschaften bitterer prophetie zwischen song, spoken word und freier form der improvisation.   Oona Kastner und Marvin Blamberg lernten sich in Jan Klares Dortmunder-Band-Kollektiv The Dorf kennen und schätzen. Aus unterschiedlichen Generationen, Hintergründen und musikalischen Universen kommend, verbindet sie ein ganz eigener Ansatz zwischen Komposition und Improvisation. Ohne sich auf Genre- und Stilgrenzen zu begrenzen, interagieren sie zwischen freier Improvisation, Rock, Pop, Punk, elektronischer Musik, Folk, Jazz und Noise.   Die Bielefelder Komponistin und Sängerin Oona Kastner ist Mitglied in der Dortmunder Bigband The Dorf. In ihren eigenen Solo- und Bandprojekten u.a. mit Pavel Fajt, Willem Schulz, Dirk Raulf und Hartmut Kracht, versteht sie sich als Wanderin zwischen den Welten, Künsten, Zeiten und Stilen, auch wenn sie Sound komponiert für Hörstücke, Theaterproduktionen oder Choreografien. „Oona Kastner, eine Schamanin, die mindestens ein Jahr in die Zukunft sehen kann. Sie erschafft Welten, …

NATHAN OTT QUARTETT

SA | 04.05.24 | 20:00 Uhr NATHAN OTT QUARTETT Nathan Ott – Schlagzeug Christof Lauer – Tenor- und Sopransasxophon Sebastian Gille – Tenor- und Sopransasxophon Jonas Westergaard – Bass Im Verlauf einer sechsjährigen intensiven Zusammenarbeit demonstrierte das Nathan Ott Quartett auf zwei Tonträgern und vielen Konzerttourneen eindrucksvoll, wie fruchtbar eine solch generations-überschreitend interkontinentale Jazz-Begegnung sein kann. Zentrum der Aufmerksamkeit war dabei immer wieder die Tatsache, dass der Miles Davis-Veteran Dave Liebman gemeinsam mit drei europäischen Jazzmusikern aus zwei jüngeren Generationen ein derartig offenes Format für improvisatorischen Dialog auf Augenhöhe entwickelte. Als Liebman dann Ende 2019 aus gesundheitlichen Gründen eine Konzerttournee absagen musste und sich seitdem vom Tourleben zurückgezogen hat, kam mit Christof Lauer eine der prägendsten Stimmen des europäischen Jazz hinzu und verwandelte den Klang und das Innenleben des Ensembles. Zusammen mit dem eindringlichen Ton des frisch gebackenen SWR-Jazzpreisträgers Sebastian Gille verschmilzt Lauers Spiel zu einer unverwechselbaren Textur und wird durch die elegante Elastizität des dänischen Bassisten Jonas Westergaard, einer der gefragtesten Tieftöner des Landes vervollständigt. Die Neubesetzung knüpft an die Kontinuität des Formats in …

HÜBSCH | MINTON : METAL BREATH

SA | 23.03.24 | 20:00 Uhr HÜBSCH – MINTON -> METAL BREATH Carl Ludwig Hübsch | Tuba Phil Minton | Stimme Metal Breath Die Stimme als Röhre mit darin schwingenden Bändern. Die Tuba als Röhre mit daran schwingenden Lippen. Phil Minton und Carl Ludwig Hübsch sind als Improvisatoren unterwegs, um Tag für Tag aufs Neue den Schritt ins Unbekannte zu wagen, in eine neue Musik, die sich von selbst zusammensetzt. Derartigem Klingen liegt blindes Einverständnis der Musiker zu Grunde. Gespielt wird, was nötig ist. Die Musik ist der Chef. Und so entsteht von Augenblick zu Augenblick Feines, Wildes, Spannendes und Magisches vor den Ohren der lauschenden Hörer. … so wie hier! 15.- | 10.- € Abendkasse Kartenvorbestellungenper Mail an info@parzelledortmund.de oder unter der Rufnummer: 0231 88 22 001 gefördert durch: Kulturbüro der Stadt Dortmund | Initiative Musik Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien. Dieses Konzert wird ermöglicht durch den Programmpreis Applaus, mit dem der Parzelle Verein e.V. im Herbst 2023 ausgezeichnet wurde.

CHRISTIAN MARIEN QUARTETT

SA | 13.04.24 | 20:00 Uhr CHRISTIAN MARIEN QUARTETT Tobias Delius – Tenorsaxophon, Klarinette Jasper Stadhouders – Gitarre Antonio Borghini – Kontrabass Christian Marien – Schlagzeug Musik hat die Kraft, im Kleinen zu finden, wonach wir im Großen suchen: frei sein, den Moment so nehmen wie er ist und wissen: Nur gemeinsam kommen wir an diesen ersehnten, anderen Ort. Frei nach Ornette Coleman: „Beauty is a rare thing“. Im Christian Marien Quartett stehen mit Tobias Delius, Jasper Stadhouders und Antonio Borghini beseelte Meister ihres Faches auf der Bühne, … die genau in diesem Geiste spielen. In diesem fantastischen Ensemble, das erste welches der Berliner Schlagzeuger Christian Mariens unter eigenem Namen an den Start bringt, wird natürlich großartig improvisiert. Seine Kompositionen sind vor allem dazu da, immer wieder neu erfunden zu werden. „How long is now“ … ist Frage und Aussage in einem. So wie großartige Improvisation sein sollte. …  Durch das Zusammenbringen dieser erstaunlichen Gruppe von Spielern mit ihren zutiefst verspielten Charakteren und ihrer Liebe zu den Klängen und Ekstasen des freien Spiels ist eine …

Max Johnson Trio


SA | 04.11.2023 | 20:00 UHR   M A X   J O H N S O N   T R I O Anna Webber | Tenor Saxophone, Flute Max Johnson | Double bass Michael Sarin | Drums   Der virtuose New Yorker Kontrabassist und Komponist Max Johnson präsentiert sein neuestes Trio mit der Kanadierin Anna Webber und dem New Yorker Michael Sarin mit Musik aus ihrem neuen Album Orbit of Sound. Die drei Musiker*innen haben bereits mit Künstlern wie John Zorn, Anthony Braxton, Mark Dresser und William Parker zusammengearbeitet. Das Projekt hebt die individuellen Klänge und Erfahrungen ihrer drei einzigartigen Stimmen hervor, in dem sie ihre atemberaubende Musik auf ihre ganz eigene Weise interpretieren. Beim Moers Festival 2022 bildeten sie einen der Höhepunkte des Festivaltage.   www.maxjohnsonmusic.com   Album: https://maxjohnson.bandcamp.com/album/orbit-of-sound   Video: Erstes Zweites Drittes   Ort: Parzelle im Depot Veranstalter: Parzelle Verein e.V. Eintritt: 17 €, 10 € ermäßigt (Abendkasse) Kartenvorbestellungen per Mail an info@parzelledortmund.de, oder unter der Rufnummer 0231 8822001 Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Dortmund