NEWS

Das große D A N K E !

Dank einer Förderung aus dem Förderprogramm 2000 x 1.000 € der Landesregierung Nordrhein-Westfalen konnten wir unseren ehrenamtlichen Unterstützer*innen und Mitwirkenden ein GROSSES DANKE sagen, mit der Einladung zu zwei tollen Konzerten und eigens dafür gestalteten Tassen. Lasst uns zusammen daraus trinken, wenn ein Zusammenkommen wieder besser möglich ist.
Spätestens am 19. – 21. und am 26. – 28. August 2022,
beim nächsten visual sound oudoor festival!



Da gibt´s was Neues!

… und zwar nicht nur das neue Jahr und die Vorfreude auf das Festival 2022 sondern auch dies: Im Verlauf des Jahres hat unser Vereinsmitglied Gerd Schmedes sein Projekt „Bloop” oder das sonarreflexive Verfahren entwickelt (-> bloop als Arbeit im Rahmen des Coronastipendiums des Landes NRW!) und plant eine Vernetzung mit KünstlerInnen, die zu ähnlichen Themen arbeiten. Bei Interesse bitte melden bei gerd(at)tuareg.de!

Alles Liebe, Gute und Wahre und einen guten Rutsch …

… mehr Infos zum aktuellen Stand der Festivalvorbereitungen folgen …

 

Wir können nicht nur Festival!

Das hier für den 1.12.2021 angekündigte Konzert von MALSTROM wurde aus Corona-technischen Gründen vorgezogen auf den 25.11.2021 & es war großartig!


-> Zum Beitrag hier klicken

Somit nur noch ein großartiges Konzert im Dezember!!

am 08.12. 2021 | 20:00 Uhr

H A N S   P E T E R   H I B Y   Q U A R T E T
Hans Peter Hiby – Tenor- und Alt-Saxophon
Jeb Bishop – Posaune
Dieter Manderscheid – Bass
Martin Blume – Drums

Eintritt: 12.- / 6.- ermäßigt
Parzelle im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
Zutritt nur mit 2 G

_______________________________________

Das Festival ist vorbei und es war großartig!

Und jetzt? Müssen wir ein ganzes Jahr warten bis es wieder los geht? Wir sagen: NEIN! Dank unseres Festival-Erfolgs gibt es schon einige Anfragen bezüglich neuer Auftritte – auch außerhalb des jährlichen Festivals. Wir können leider noch nichts verraten aber ihr könnt gespannt sein. Darüber hinaus sind wir natürlich immer offen für eure Vorschläge, Kooperationen und Ideen. Vielleicht habt ihr auch Lust ein Teil unseres Vereins zu werden!? Einfach melden unter: info@parzelledortmund.de – wir melden uns auf jeden Fall zurück und freuen uns über euer Interesse.

Liebe Grüße & bis bald

Euer Parzelle-Verein

P.S.: … und falls ihr das Festival verpasst habt … hier gibt´s ein paar Bilder von André & Gerd

_______________________________________

Wir suchen Volunteers!

Das zweite visual sound outdoor festival findet vom 9. bis 12. September 2021 auf dem Hofplatz des Kulturortes Depot statt. Jede*r Einzelne zählt, um das Festival gemeinsam möglich zu machen. Wie heißt es so schön: Es gibt viel zu tun, packen wir’s an!
Dazu brauchen wir Euch und Euer Engagement. Wer Lust hat, das Festival tatkräftig zu unterstützen und dabei ordentlich Kulturluft zu schnuppern, ist als freiwillige*r Helfer*in herzlich willkommen.
Bitte sendet Eure Bewerbung als Volunteer mit dem folgenden PDF Volunteers_Formular (bitte klicken!) per Email an: info@parzelledortmund.de … oder schreibt uns an diese Adresse, wenn ihr noch Fragen habt. Wir freuen uns auf Euch!
(Wenn ihr das Formular nicht an eurem Rechner aufüllen könnt – bitte ausdrucken – per Hand ausfüllen – Foto machen und mailen!)
____________________________________________________________

Wer GUTES HÖRT & SIEHT, der soll auch gut ESSEN!

Die Gruppe „Women of Hope“ gehört zu dem Verein „Train of Hope Dortmund e.V.“, einem Flüchtlingshilfeverein, der Menschen unabhängig von sozialem Status, Staatsangehörigkeit, Religion, Ethnie und sexueller Orientierung, in unterschiedlichen Belangen nachhaltig hilft. Beim Frauentreff von Train Of Hope Dortmund e.V. treffen sich wöchentlich Frauen aus unterschiedlichen Kulturen, um sich bei Kaffee und Kuchen untereinander auszutauschen. Außerdem werden hier Aktivitäten wie das Frauenfrühstück, Frauenschwimmen, Zumba und immer mal wieder Ausflüge zu verschiedenen Orten angeboten. Jede Frau mit und ohne Migrationshintergrund ist herzlich willkommen. Für das Visual Sound Outdoor Festival werden die Frauen sowohl für die KünstlerInnen als auch für das Publikum vegetarische und vegane Speisen aus ihren Heimatländern zubereiten und so für das leibliche Wohl aller am Festival Beteiligten sorgen und zur kulturellen Vielfalt des Festivals beitragen. trainofhope-do.de

____________________________________________________________

Bevor der Hausgrafiker in den Urlaub geht, hier noch einmal alle Postkartenentwürfe am Stück! 😉 Viel Vergnügen & bis bald!